Leseproben und Vorschauen

 

pixabay (niekverlaan) tablet-1075790

Es erreichen uns immer wieder eMails, ob es denn auch Leseproben im pdf-Format gäbe.

Wir haben darauf reagiert und zunächst auf dieser Seite pdf-Dokumente  zum Download angeboten.

Nun gehen wir einen Schritt weiter und haben eine Plattform eingebunden, die unsere Leseproben und Vorschauen als pdf und sog. „Flipbook“ lagert. Der Vorteil ist, dass dort alle unsere öffentlichen pdfs an einer Stelle gelagert werden, sie auch über die Schuchmaschinen zu finden sind und – ganz wichtig – sie ganz leicht von den Leserinnen und Lesern geteilt werden können. Flipbooks? Einfach mal anschauen, sieht gut aus.

Hier, und unter  dem Menüpunkt „Lesen“ wird zur Plattform YUMPU weitergeleitet. Viel Spaß beim Lesen.

 

Nachlese zur Buchmesse

img_1133.jpg

Ausgestellt haben wir unsere Titel am Stand der kleinen Verlage. Schön war, dass sie im Regal direkt am Gang  präsentiert wurden. Vielfach konnten wir sehen, dass die Menschen vom schönen Cover der „Gefahren des Lesens“ angezogen wurden. Oft wurden die ausgelegten Postkarten zum Buch mitgenommen. Ob Nachbestellungen des Zwischenbuchhandels in der Nachmessewoche darauf zurückzuführen sind?

Bücher und Vampire„, sehr prominent präsentiert, hätten die Besucher eher in der Manga-Ausstellung gut aufgehoben gesehen – Cosplayer wurden an dem Stand nicht gesichtet, obwohl Vampire mit Büchern unterm Arm und in der Tasche zu sehen waren.

Alles in allem sind wir ganz zufrieden mit unserem ersten Messeauftritt. In Frankfurt kann man uns wieder Treffen, dann etwas größer!

Erstklassige Gestaltung

Bildschirmfoto 2017-03-07 um 15.40.53

Wir machen erstklassige Bücher – natürlich mit erstklassigen Autoren und Gestaltern aus der ersten Liga.

Folgerichtig finden nun auch Workshops unseres Kooperationspartners „erste Liga – Büro für Gestaltung“ statt. Dirk Uhlenbrock, bekannt durch eigenwillige, frische Gestaltungen,  Vater der Katze von Schmitz und natürlich unserer Reihe „Morbides Bücherwissen“
führt seine Workshops zu Illustration, Schriftentwurf und Lettering in unserem Räumen durch.

Kein Wunder: unsere ruhigen, leicht erreichbaren und über 250 Jahre alten Räume in der Nähe der Folkwanguniversität der Künste laden nicht nur Autoren und Büchermacher sondern auch andere kreative Hände, Köpfe und Geister rund um das Thema Gestaltung zu Austausch und gegenseitiger Inspiration ein.

Wir freuen uns, die erste liga bei uns zu Gast zu haben.

Mehr zu den Workshops gibt es hier: 1-Day-Workshops

Auslieferung der Herbsttitel etwas später

Herbstprogramm 2016

Sorgfältige Arbeit verlangt Zeit; Terminplanung verlangt das reibungslose Zusammenwirken vieler Akteure und Faktoren. Trotz Reserve- und Pufferzeiten kommt es vor, dass noch so schöne und wünschenswerte Termine nicht erreicht werden können.
Deshalb müssen wir bedauerlicherweise die Auslieferungstermine für unsere Herbsttitel 2016 verschieben. Voraussichtlich werden die Titel ab 17. November ausgeliefert.

Wenn wir Sie informieren sollen, wenn die Titel in der Auslieferung sind, dann tragen Sie sich hier ein, und Sie werden eine Mail von uns erhalten, wenn der  Titel im Buchhandel erhältlich ist.

Morbides Bücherwissen

adson_vampireAls 1815 der indonesische Vulkan Tambora durch seine gewaltige Eruption den Himmel verdunkelte und seine Aerosole die Sonnenstrahlen in das Weltall reflektierten, fiel im Jahr darauf, vor genau 200 Jahren, in Europa der Sommer aus. In allen Monaten des Jahres gab es Eis und Schnee und vor allem: Regen, Regenfluten und Flüsse überschwemmten das Land.

In diesem Jahr ohne Sommer war Mary Wollstonecraft Godwin mit dem Dichter Percy Shelley durchgebrannt. Sie saß jetzt mit ihm und ihrer etwas überdrehten Schwester am Genfer See ans Haus gefesselt und musste den Wetterkapriolen zusehen. In der Nachbarvilla, dem alten Landsitz Diodati, wollten Lord Byron und sein Leibarzt John Polidori den Sommer in der frischen Bergluft der Schweiz verbringen.

Doch es sollte ganz anders kommen. Durch das kalte, verregnete Wetter ans Haus gebunden, verbrachten die fünf den finsteren Sommer und die kalten Sommernächte am Kaminfeuer und erzählten sich, inspiriert vom morbiden Bestand der Bibliothek der Villa Diodati, Gespenstergeschichten. Sie vereinbarten, in einer Art Wettbewerb, diese niederzuschreiben.

In diesem düsteren kalten Sommer schrieb Byron sein Gedicht Finsternis (Darkness), und entwarf, mit „Augustus Darvell“ eine Novelle mit dem vampirischen Urcharakter, die leider unvollendet blieb. Eine weitere Frucht dieses Sommers vor 200 Jahren ist die erste Vampirerzählung der Weltliteratur: die Novelle „The Vampyre“ des Leibarztes John Polidori, über den morbiden Adeligen Lord Ruthven, der zum Prototyp des modernen Vampirs wurde.

Mary Godwin erzählt in diesem Wettbewerb eine Geschichte über ein „grässliches Trugbild eines Menschen“, das durch eine Art Maschine zum Leben erweckt wird. Zwei Jahre später veröffentlich sie, nunmehr verheiratet als Mary Shelley, den wohl bekanntesten Horror-Roman der Weltliteratur „Frankenstein oder Der moderne Prometeus“.

200 Jahre nach diesem „Sommer der Vampire“ (Emily Russ) beginnen wir im Herbst dieses Jahres mit unserer Reihe „Morbides Bücherwissen“, mit dessen erstem Band unter dem Titel „Bücher und Vampire“ Eric W. Steinhauer die überarbeitete und wesentlich erweiterte dritte Auflage seiner Vampyrologie vorlegt.

Im Herbst 2018, zum 200. Jahrestag des Erscheinens von Mary Shelleys Frankenstein, erscheint als Band 5 der Reihe „Frankenstein als Leser“. Freuen sich sich mit uns auf eine Reihe morbiden Bücherwissens in den nächsten zwei Jahren.

Morbides Bücherwissen 2-5
Morbides Bücherwissen 2-5

Video zum Buch und Lesung

Klaus Pfeffer und Thomas Plaßmann erläutern ihren Zugang zu „Lockerheit“. Etwas mehr Lockerheit im Alltag, etwas mehr Gottvertrauen wünscht sich Klaus Pfeffer – Thomas Plaßmann meint, dass die Karikatur dazu ihren Beitrag leisten kann, dem man sich nicht so leicht entziehen kann. Denn wenn sie funktioniert, die Karikatur, dann ermöglicht sie einen direkten, unmittelbaren Zugang zum Thema.

Am Mittwoch, den 2. Juni 2016 findet um 19:30 Uhr im Medienforum des Bistums Essen eine Lesung mit anschließendem Autorengespräch mit Klaus Pfeffer und Thomas Plaßmann statt. Der Eintritt ist frei!

 

Auslieferung über Medienservice Runge

Büchermachen besteht aus vielen einzelnen Arbeitsschritten. Autoren verfassen die Texte, Lektorinnen und Lektoren geben den Texten den letzten Schliff, Layouter und Setzer geben den Texten und Umschlägen die Form.

Das alles ist jedoch vergebliche Liebesmühe, wenn die Bücher nicht auf dem schnellsten Wege zu Ihnen, die Leser, kommen. Wir freuen uns deshalb im Medienservice Runge eine Verlagsauslieferung gefunden haben, die unsere Titel schnell und zuverlässig in Ihre Buchhandlung liefern.